Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft für Chiropraktik/Osteopathie und Neuraltherapie Deutscher Heilpraktiker e.V. (ACON)

Mitglied in der Berufsvereinigung für heilkundlich praktizierte Osteopathie e.V. (hpO)

Mitglied im Bund Deutscher Heilpraktiker (BDH)

Mitglied in der Heilpraktiker Gesellschaft für Ozontherapie (HPGO3)

Schwerpunkte

Es gibt viele Gründe warum sich Menschen Hilfe suchen. In meiner therapeutischen Praxis findet sich manches besonders oft.

Erwachsene

Schmerzen

Am häufigsten sind sicherlich Menschen wegen Rückenschmerzen in meiner Praxis, besonders in der Lendenwirbelsäule oder dem ISG (Iliosakralgelenk) aber auch Kopfschmerzen, Nackenschmerzen oder Hüftschmerzen sind öfter ein Grund.

Schmerzen können akut auftreten oder sich langsam entwickeln und auch chronisch werden.

Bei akutem Schmerz kann es sein, dass eine Behandlung in den ersten Tagen nach auftreten der Beschwerden schon deutliche Linderung verschafft und es nur noch einen weiteren Termin braucht um die Situation zu stabilisieren.

Wenn Menschen schon über längere Zeit Schmerzen haben, kommen sie meist mit einer langen Leidensgeschichte in meine Praxis. Sie waren schon bei 'Pontius und Pilatus' und manches hat auch für kurze Zeit geholfen.

Ich erlebe, dass es bei andauerndem Schmerz nicht ausreicht sich um die Strucktur zu kümmern die Probleme macht. Vielmehr muss nach möglichen Ursachen gesucht werden. Ja, UrsachEN. Denn es sind oft viele. Es kommt oft zu einer Sammlung von vielen Ursachen, Faktoren die zum Schmerz führen.

So kann z.B. eine alte Narbe im Bauch zu Verspanungen im Nacken führen oder ein schon langer zurückliegendes Trauma im Sprunggelenk (Umknicken) Bewegungseinschränkungen in der Lendenwirbelsäule bzw. Schwerzen im ISG begünstigen.

Verdauungsbeschwerden

Zum Komplex der Verdauungsbeschwerden zählt der Reflux (Sodbrennen) genauso wie Durchfall oder Verstopfung, aber auch unbestimmte Beschwerden im Zusammenhang mit der Nahrungsaufnahme.

Dabei ist eine ausführliche Anamnese besonders wichtig. Oft wird auch ein Labor beauftragt eine Stuhlprobe zu untersuchen. Es wird sowohl die Osteopathie angewandt als auch z.B. Teerezepturen der Phytotherapie verschrieben.

Schwangere

Auch wenn die Schwangerschaft keine Krankheit ist, kann es doch zu Beschwerden kommen. Am häufigsten sind Rückenschmerzen, bei denen ich i.d.R. die Osteopathie anwende.

Säuglinge, Babys, Kinder

Babys fällt es manchmal schwer zu saugen und es stellen sich dann Stillprobleme ein oder die Verdauung entwickelt sich nicht wie gewünscht. Manchmal schreien Babys auch besonders viel, auch Schreikind genannt. Neben der Beratung durch Hebammen und der kinderärztlichen Begleitung, behandle ich Babys mit der Osteopathie / KinderOsteopathie.

Zudem kommen manche Kinder mit einer Plagiocephalie (Kopfasymmetrie) oder anderen Symmetriestörungen/Haltugsauffälligkeiten in die osteopathische Praxis. Bei einer Konsultation in der kinderärztlichen Praxis ist evtl. zusätzlich eine Verordnung von Physiotherapie zu klären.


Die Arbeit von Heilpraktikern wird von der evidenzbasierten Medizin, landläufig Schulmedizin genannt, nicht anerkannt. Wissenschaftlich valide Studien zur Wirkung und Wirksamkeit liegen mir nicht vor. Alle "Anwendungsgebiete" sind demzufolge aus rechtlicher Sicht derzeit Beobachtungen einzelner Therapeuten ohne Anspruch auf wissenschaftliche Anerkennung.
So sind alle Hinweise zu verstehen. Fragen Sie mich gerne zu diesem Thema.


Home | Praxis | Kontakt | Termine